Archive for the ‘Lebensqualität’ Category

Henry Ford soll einmal gesagt haben, dass es völlig egal ist, ob Sie glauben, dass Sie Erfolg haben werden oder ob Sie glauben, dass Sie keinen haben werden. In beiden Fällen werden Sie rechtbehalten.

Was er damit ausdrücken wollte, war, dass unser Glaube an unsere eigenen Fähigkeiten, entscheidend für unseren Erfolg ist.

Sich selbst erfüllende Prophezeiung im Verkauf

Ich habe das in vielen Begleittrainings von Verkäufern tatsächlich erlebt.
Wenn diese Kolleginnen oder Kollegen nicht im Vorhinein selbst vom Nutzen ihrer Angebote überzeugt waren, konnten sie auch die Kunden nicht überzeugen. Der Erfolg blieb aus.

Hier wirkte, wie ein Gesetz, die „sich selbst erfüllende Prophezeiung“.

Aber nicht nur im Verkauf, sondern auch im täglichen Leben ist es möglich, solche Einstellungen bzw. Glaubenssätze, bei Menschen zu beobachten. Sie glauben nicht, dass sie reich werden können, dass sie den idealen Partner bzw. die ideale Partnerin finden, dass sie eine Fremdsprache erlernen können.
Die Reihe der Beispiele ließe sich sicherlich noch unendlich fortsetzen.

Häufig haben auch die Elternhäuser oder die Schulen dazu beigetragen, dass solche negativen Glaubenssätze bzw. Einstellungen, zustande kamen.

Negative Glaubenssätze können Sie umkehren

Das ist zwar einerseits bedauerlich, bedeutet aber glücklicher Weise andererseits nicht, dass solche Selbstbeschränkungen nicht aufgehoben werden können.

Das ist sehr wohl, auch ohne Hinzuziehung von Psychiatern, möglich.

Jeder Mensch hat in seinem Leben bereits irgendwelche Erfolge erzielt. Erfolge, die der Einzelne als gegeben hinnimmt, ohne daraus das mögliche Selbstbewusstsein zu beziehen.

Meine Empfehlung dazu lautet, sich ein schönes, zum Beispiel ledergebundenes,  Buch zu kaufen, und darin alle erzielten Erfolge handschriftlich einzutragen.Erfolgsbuch

Machen Sie diese Eintragungen wirklich handschriftlich in einem Buch und nicht am PC. Der nicht zu unterschätzende Unterschied ist, dass Sie sich bei handschriftlichen Notizen, im Vorfeld  viel mehr Gedanken machen, damit die Formulierung auch gelingt.
Sie können dabei eben nicht mal eben, wie am PC, die Löschtaste drücken und ganze Sätze korrigieren.

Schreiben Sie auch Erfolge auf, die Ihnen auf den ersten Blick als Lappalie erscheinen. Was Ihnen leicht fällt, ist für andere, unter Umständen, eine große, scheinbar unüberwindbare Schwierigkeit.

Beispiele:
Dem Einen fällt es leicht, alle zwei Tage 10 Kilometer zu joggen. Der Andere bekommt schon beim Gedanken daran Muskelkater.
Oder, dem Einen fällt es leicht, vor einer größeren Gruppe, aus dem Stehgreif, eine Rede zu halten, anderen steigt dabei schon im Vorhinein der Angstschweiß auf die Stirn.

Also, schreiben Sie ruhig etwas auf, was Sie „mit Links“ erledigen.

Wenn Sie solche Erfolgslisten über einen längeren Zeitraum erstellen und anschließend durchlesen, werden Sie sich wundern, wie sich Ihr Selbstbewusstsein positiv entwickelt.

Sie werden sich an Dinge heran trauen, die Ihnen heute möglicherweise noch unvorstellbar erscheinen. Denn eins ist gewiss. Was andere Menschen können, das können Sie auch nachvollziehen.
Deren Methoden sind nachvollziehbar, weil Erfolgreiche auch nur „mit Wasser kochen“.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefällt, dann machen Sie ihn doch bitte auch in Ihrem Netzwerk bekannt.

 

Wünsche sind der Ursprung aller menschlichen Leistungen. Wünsche können uns einerseits beflügeln und andererseits herunterziehen, wenn wir keine Realisierungsmöglichkeiten sehen, und wir schlimmstenfalls sogar Neid aufkommen lassen.
Dann können sie uns selbst unsere Lebensfreude oder unser Glück beeinträchtigen.

Die Schlüssel zu Ihrem Glück1 Würfel

Die nachfolgenden Schlüssel eröffnen Ihnen den Weg zu mehr Glück, auch wenn nicht all Ihre Wünsche sofort in Erfüllung gehen

  1. Akzeptieren Sie sich selbst

Akzeptieren Sie Ihre gegenwärtige Situation, ohne sich damit abzufinden. Was zunächst wie ein Widerspruch klingt, enthält durchaus eine konstruktive Komponente.
Wenn Sie ständig nach Chancen für eine Verbesserung Ausschau halten, kann das durchaus aus einer Zufriedenheit mit dem Status Quo geschehen. Ich denke, es ist durchaus natürlich, weiter zu wachsen, sich weiter zu entwickeln.
Selbst in der Natur ist es so, dass wenn z.B. eine Pflanze aufhört zu wachsen, stirbt sie.

  1. Praktizieren Sie Mitgefühl

Nehmen Sie Anteil am Leben Ihrer Mitmenschen. Hören Sie aktiv zu und nehmen die Nöte und Ängste, aber auch die Freude und Hochgefühle Ihrer Mitmenschen ernst. Wenn Sie möchten, dass man Ihnen zuhört, dann müssen Sie Ihr Ohr auch anderen gewähren.
Spenden Sie Trost und freuen sich, mit Ihren Mitmenschen, für deren Glück.
Freuen Sie sich, wenn jemand aus Ihrem Umfeld etwas erreicht hat, das Sie auch gerne erreichen möchten. Nehmen Sie sich ihn als Vorbild, und versuchen Sie, auf Ihre Art, ihm zu folgen.

  1. Dankbarkeit verhindert Unglück

Uns Menschen in Mitteleuropa geht es besser, als den meisten Menschen auf dieser Welt. Es sich durchaus die Alltagsdinge, die uns selbstverständlich erscheinen und die anderswo gar nicht selbstverständlich sind.
So ist es in anderen Ländern nicht selbstverständlich, dass sauberes Wasser aus den Leitungen kommt, oder dass man aus dem Haus gehen kann, ohne um Leib und Leben zu fürchten. Führen Sie ein „Glückstagebuch“ und notieren täglich drei Dinge, für die Sie dankbar sein können.

  1. Verzeihen Sie anderen

Verzeihen Sie Ihren Mitmenschen, wenn Sie Ihnen Schaden zugefügt haben. Solange Sie das nicht können, belasten Sie sich selbst dauerhaft mit negativen Gefühlen, die Ihr Glück beeinträchtigen.
Verzeihen Sie aber auch sich selbst, wenn Sie einmal Fehler machen. Es gibt Leute, die beschimpfen sich selbst in übelster Weise, wenn ihnen ein Missgeschick unterläuft. Da werden Begriffe verwendet, die, wenn sie jemand anderes sagen würde, jede Beleidigungsklage erfolgreich verlaufen ließe.
Was geschehen ist, ist geschehen. Fehler sind Ergebnisse von fehlerhaften Handlungen. Lernen Sie daraus und machen es in Zukunft besser.

  1. Lassen Sie keinen Neid aufkommen

Neid verhindert Glück in höchst effizienter Weise. Wenn Sie Neid praktizieren, dann geben Sie Ihrem Unterbewusstsein mit viel Energie die Information darüber, was nicht sein soll.
Das Fatale daran ist, dass Sie es dann auch für sich selbst nicht erreichen können, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.

Ich würde mich freuen, wenn Sie Ihre Meinung zu diesem Thema hier als Kommentar auch Anderen zugänglich machen. Danke

Ihren Kummer können Sie allein bewältigen…

…jedoch um sich mit ganzem Herzen freuen zu können, benötigen Sie jemanden, mit dem Sie die Freude teilen können.

Wenn wir Freude am Leben haben, kommen die Glücksmomente von selber.“

(Ernst Ferstl)

Eines der wenigen Dinge im Leben, die mehr werden, je öfter man sie verschenkt, ist die Freude.

Wenn Sie sich diese Philosophie zu Ihrer eigenen machen, dann profitieren Sie davon am meisten. Dann kann auch Ihr Leben nur – zumindest immer mehr – voll Freude sein.
Das Schöne dabei ist, wenn Ihnen etwas Freude macht, bedeutet das in der Regel keinerlei, belastende Anstrengung.4 Würfel

Wenn Sie am Morgen in den Tag starten, und Sie wissen bereits aus der Tagesvorbereitung, die Sie am Vorabend vorgenommen haben, auf was Sie sich heute freuen können, dann sind Sie für den ganzen Tag positiv gestimmt.

Wenn unsere Gedanken, die wir gestern hatten, unser heutiges Schicksal bestimmen, dann ist es doch so, dass die heutigen unser morgiges bestimmen. Das ist eine Weisheit, Buddha bereits vor mehr als 1.700 Jahren erkannte.

Alles verläuft nach Ursache und Wirkung

Wie ein Landwirt, der heute weiß, dass, wenn er Weizen säht, wird er demnächst Weizen ernten, so können auch Sie sich auf Ihre zukünftige „Ernte“ freuen. Er erwartet dann keinen Hafer.

Wenn Sie heute Ursachen für Gründe zur Freude legen, werden Sie unweigerlich die Wirkungen „ernten“.
Unser Leben ist eben durch und durch gerecht, weil konsequent. Es verläuft immer nach den Gesetzen von Ursache und Wirkung. Für jede Wirkung gibt es eine Ursache, die wir selbst gelegt haben. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht immer sofort zu erkennen ist.

Freude, Begeisterung, Lust und Liebe bestimmen unsere Wahrnehmungen in unserem Leben.

Wer frisch verliebt ist, sieht seine Umgebung in den schönsten Farben. Alle Unternehmungen um sie zu unterstützen, gehen mit Leichtigkeit von der Hand.
Eine solche Liebe kann sowohl auf Menschen, wie auch auf andere Bereiche, wie Musik, Urlaubsziel, Beruf, eigenes Heim etc., abzielen bzw. gezielt gelenkt werden.
So sieht man einen geliebten Beruf auch mit ganz anderen Augen, als wenn man täglich zur „Maloche“ muss.

Beobachten Sie genau, welche Rahmenbedingungen Ihnen und Ihrem Umfeld die meiste Freude und Begeisterung bringt und treffen Sie Ihre Entscheidungen.

Wenn etwas keine Freude macht, lassen Sie es bleiben.

Partnerprogramme für Sie
belboon Partnerprogramm-Netzwerk