Posts Tagged ‘Schicksal’

Die Wahrnehmung des Menschen ist leider sehr eingeschränkt, und so sehen wir meist nur eine Seite, der sich uns bietenden Medaille.
Wenn wir mit einem Konflikt oder einem Problem konfrontiert sind, schauen wir meist nur auf die negative Seite. Wir sehen dabei nicht, dass am Schlechten, durchaus auch etwas Gutes sein kann. Man sollte also auch das Gute am Schlechten sehen.

Schicksal als Chance sehen

Beispiele, wo das so war, kennt sicherlich fast jeder aus seinem privaten oder beruflichen Umfeld.

  • Es gibt sehr viele Fälle, in denen Leute, die von ihren Arbeitgebern entlassen wurden, sich anschließend mit großem Erfolg selbständig gemacht haben. Viele haben die Chancen des Internets genutzt.
  • Ältere Arbeitnehmer, die aus ihren Arbeitsverhältnissen gedrängt wurden, und anschließend, eine sehr befriedigende Aufgabe im sozialen Bereich fanden.
  • Frauen oder Männer, die nach einer Scheidung, ihr ganz großes, neues Lebensglück fanden.
  • Menschen, die nach einer schwerwiegenden Erkrankung, mit großem Erfolg einen Neuanfang geschafft haben.
  • Menschen, die, aus religiösen oder ethnischen Gründen, ihre Heimat verlassen mussten und sich am neuen Standort, eine neue Existenz aufgebaut haben.

Clear VisionOhne diese vorausgegangenen Schicksalsschläge, wären alle diese Personen, in ihrer alten Lebenssituation verblieben. Ohne diese unplanmäßigen negativen Ereignisse, hätten sie das positive, neue Leben, niemals kennengelernt.
So steckt in jedem Problem und in jeder Krise, auch immer der Keim einer Chance. An allem Schlechten ist meist auch etwas Gutes.

Ziele bestimmen unser Leben, Ziele bestimmen unsere Entwicklung.
Jedoch, haben Sie auch für Ihre unterschiedlichen Lebensbereiche tatsächlich motivierende Ziele, die Ihrem Handeln Richtung geben?

„Der ziellose Mensch erleidet sein Schicksal,

der zielbewusste gestaltet es.“

Immanuel Kant

 

Das fatale ist, und kaum jemand macht sich darüber Gedanken, dass wirklich jeder arbeitende Mensch, ausnahmslos jeder, für die Realisierung von Zielen arbeitet.

Nur wenn wir unser Handeln nicht an eigenen Zielen ausrichten, weil wir keine eigenen haben, dann leben und arbeiten wir für die Realisierung von Zielen anderer Personen, die welche haben.target 2
Wir sind quasi Erfüllungsgehilfen für das Glück oder den Erfolg anderer Menschen.
Nun wird sicher der Eine oder Andere einwenden, dass das, z.B. als Angestellter, nun einmal nicht zu vermeiden ist.

Das ist aber nur vordergründig so.
Auch als Angestellter kann jede Persönlichkeit ihre Ziele definieren und diese unproblematisch, zumindest im privaten Bereich oder nebenberuflich, verfolgen.
Im Beruf gilt es dann, den gemeinsamen Nenner zu finden, für eine Win-Win-Situation zu sorgen.
Wenn das nicht möglich ist und die berufliche Tätigkeit ganz und gar den eigenen Zielen entgegensteht, dann muss eine Entscheidung getroffen werden.
Eine Entscheidung, die kurz oder mittelfristig umgesetzt und nicht auf die lange Bank geschoben werden sollte.
Natürlich wird niemand finanziell Harakiri machen.
Jedoch, wenn Ihnen Ihre Gesundheit lieb ist, werden Sie einen Preis bezahlen müssen.
Entweder, Sie vollziehen eine Veränderung oder Sie werden unglücklich und vielleicht auch krank
Nicht zufrieden zu sein, ist auf die Dauer absolut unangenehm! Nicht sofort, das ist das Gemeine, aber dafür auf die Dauer umso mehr!
Ein sehr großer Prozentsatz der Menschen entscheidet sich für den zunächst leichteren Weg. Das ist auch mit ein Grund, weshalb die Ausreden, zu diesem Thema, so beliebt sind.
Egal was Sie tun und wie Sie sich entscheiden, Sie müssen letztendlich IMMER Ihren „Preis“ bezahlen.

Partnerprogramme für Sie
belboon Partnerprogramm-Netzwerk